Black background

If not now, when?

Entschiedenes Handeln für das Klima war nie wichtiger. Wir treten für einen gesünderen Planeten in Aktion. 

Sofort ist keine Sekunde zu früh. 

Wir packen die Dinge jetzt auf neue Weise an, um die Umweltbelastung zu minimieren. Sofort ist keine Sekunde zu früh, doch mit Transparenz und dringendem Handeln verschwenden wir nicht weiter wertvolle Zeit.

Wir ändern heute etwas, um diese Ziele ab sofort bis 2030 zu erreichen.

Anteil von 100 % umweltfreundlichem Leder und 50 % recyceltem Polyester bis 2025.

Polyester und Leder sind die beiden größten Treiber in Bezug auf ihre Umweltbelastung bei New Balance. Umweltfreundlicheres Leder verringert die Umweltbelastung in der gesamten Lieferkette, vom Landwirtschaftsbetrieb bis zur Gerberei. Recyceltes Polyester trägt dazu bei, den Verbrauch von fossilen Brennstoffen zu verringern. 

Nutzung von 100 % erneuerbarer Energie in unternehmenseigenen Betrieben bis 2025. 

Die Verwendung und den Ausstoß gefährlicher Chemikalien bis 2025 eliminieren. 

Erreichen von Zero Waste in unseren Schuhfabriken bis 2025. 

Eine Senkung der CO2-Emissionen von 30 % bis 2030. 

Outside shot of a New Balance factory
Outside shot of a New Balance factory

Verpflichtet zu einer nachhaltigeren Zukunft

Als Mitglied von RE100 und Unterzeichner der UN-Klimaschutzcharta der Modeindustrie sowie der ZDHC Roadmap to Zero gehen wir die größten Umweltauswirkungen an, die in unseren Produktionsstätten und in unserer globalen Lieferkette auftreten. 

Hochwertiges Design ist nachhaltiges Design 

Qualität gehört schon immer zu unserem Vermächtnis. Wir lernen ständig dazu und entwickeln unsere Methoden weiter, um qualitativ hochwertiges, langlebiges Design zu schaffen. Wir bauen unser Portfolio umweltschonender Materialien aus, finden Möglichkeiten, weniger Rohstoff zu verbrauchen, und streben mehr Kreislaufverwertung wie Reparatur und Recycling an.

Achte auf das green leaf.  

Kleidung, die den green leaf Standard von New Balance erfüllt, besteht zu mindestens 50 % aus umweltfreundlichen Materialien, etwa aus Recycling- oder Bio-Produktion.